Gemeinde Schollbrunn

Leistungsprüfung 2020.jpg

Freiwillige Feuerwehren aus Schollbrunn und Hasloch legen Leistungsprüfung ab

Bereits seit 13-Jahren üben die Wehren Schollbrunn und Hasloch zusammen und legen jährlich gemeinsam Leistungsprüfungen ab. Am Samstag, den 26. September 2020 war es wieder soweit. Insgesamt haben sich 15 Teilnehmer der Feuerwehren Schollbrunn und Hasloch in zwei Gruppen der Leistungsprüfung, „Die Gruppe im Löscheinsatz“ in Hasloch unterzogen. Der Prüfung vorausgegangen waren drei Wochen der Vorbereitung unter erschwerten Bedingungen, da auch hier ein Hygienekonzept eingehalten werden musste und alle Teilnehmer einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen hatten, da der Mindestabstand nicht immer eingehalten werden konnte. Unter den wachsamen Augen des Schiedsrichtergespanns bestehend aus Sylvia Väthröder, Michael Wiesmann und Torsten Gersitz konnten beide Gruppen die Prüfung innerhalb der vorgeschriebenen Zeit erfolgreich meistern. Auch der Kreisbrandinspektor Andreas Schmitt machte sich ein Bild von der Leistungsfähigkeit der beiden Wehren. Anschließend gratulierten die Schollbrunner Bürgermeisterin Thea Kohlroß und Haslochs Bürgermeister Wolfgang Haarmann der Gruppe zur erfolgreich bestandenen Prüfung und bedankten sich für die geleistete Ausbildungsarbeit. An der Prüfung nahmen von der Feuerwehr Schollbrunn teil, Christian Lippert (Stufe 4) Maren Krämer (Stufe 5), Johannes Boos (Stufe 5), Michael Löffelmann (Stufe 6), Peter Heer (Stufe 6) und von der Feuerwehr Hasloch, Selina Arburt (Stufe 1), Mareike Kornher (Stufe 1), Alexandra Saur (Stufe 1), Jan Dokuzoglu (Stufe 2), Martin Reyser (Stufe 3), Patrick Riedel (Stufe 4), Andreas Schöffer (Stufe 5), Florian Riedel (Stufe 5), Philipp Schöffer (Stufe 6) und Clemens Fiederling (Stufe 6).

Aufhebung des Abkochgebots

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, wie Ihnen bekannt ist, wurde wegen einer Verunreinigung im Trinkwasser eine sofortige Abkochverfügung erlassen. Nach Einbau einer Chlorungsanlage und Desinfektion des Leitungsnetzes sowie Nachweis einer einwandfreien bakteriellen Trinkwasseruntersuchung kann das Abkochgebot ab sofort wieder aufgehoben werden. Die bestehende Chlorung des Trinkwassers bleibt weiterhin bestehen, bis durch mehrere bakterielle Wasseruntersuchungen des Rohwassers keine Verunreinigungen mehr festgestellt werden. Mit freundlichen Grüßen - Ordnungsamt -

Rathaus- Vgem.jpg

Rathaus der Verwaltungsgemeinschaft Kreuzwertheim: Terminvereinbarung erforderlich

Aufgrund der aktuellen Entwicklung der Covid-19 Pandemie ist ab Montag, den 31.08.2020, der Zugang in das Rathaus Kreuzwertheim insofern eingeschränkt, dass Bürgerinnen und Bürger nur nach vorheriger Terminvereinbarung in das Gebäude gelangen, d.h. der Eingang bleibt grundsätzlich geschlossen. Diese Einschränkungen gelten bis auf Weiteres. Alle notwendigen Behördengänge können - wie in den vergangenen Wochen auch - nach vorhe-riger Terminabsprache per Telefon oder Mail vorgenommen werden. Dabei wird geklärt, ob ein persönliches Erscheinen erforderlich ist. Wenn Sie Ausweispapiere, ein Führungszeugnis oder Beglaubigungen benötigen, melden Sie sich telefonisch direkt im Bürgerbüro unter Tel. 09342/9262-11 an, damit Ihnen ein Termin zugewiesen werden kann. Anträge online stellen... Ebenso haben Sie im Rahmen des Bürgerservice-Portals die Möglichkeit, Anträge an die Ver-waltungsgemeinschaft Kreuzwertheim online zu erfassen und direkt an das Bürgerbüro zur wei-teren Bearbeitung weiterzuleiten: www.vgem-kreuzwertheim.de/verwaltung-buergerservice/buergerservice-online/ Beachten Sie bitte im Rathaus Kreuzwertheim die Hygiene- und Abstandsregeln und tragen Sie eine Mund-Nasen-Abdeckung bei der Erledigung Ihrer Behördengänge. Wir bitten um Verständnis.