Gemeinde Schollbrunn

Auswirkungen der Corona-Pandemie

08.04.2020 Liebe Bürgerinnen und Bürger, die Auswirkungen der aktuellen Coronavirus-Pandemie betreffen uns alle. Viele Menschen sind verunsichert und machen sich Sorgen. Wir alle stehen vor einer der größten Herausforderung der letzten Jahrzehnte.

Um die Pandemie zu begrenzen, hat der Bund und das Land Bayern weitreichende Maßnahmen und Ausgangsbeschränkungen beschlossen. Schweren Herzens, denn sie tun weh und schränken unsere Freiheiten erheblich ein. Das öffentliche, kulturelle, wirtschaftliche und soziale Leben in Schollbrunn und im ganzen Land ruht in weiten Teilen. So einen Stillstand hätten wir uns noch vor wenigen Wochen nicht vorstellen können. Aber der Blick nach Italien zeigt, dass diese gravierenden Einschnitte dringend geboten sind. Die Lage ist sehr ernst. Lassen Sie uns daher gemeinsam alles tun, um die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen. Halten Sie sich an die ausgesprochenen Beschränkungen, damit unsere Krankenhäuser, die Ärztinnen und Ärzte, Pflegekräfte, Rettungsdienste und Behörden diese immense Aufgabe bewältigen können.
Danke dafür!
Die aktuelle Krise hat nicht nur eine gesundheitliche und gesellschaftliche Dimension, sondern stellt unsere Wirtschaft vor eine existenzielle Herausforderung. Zahlreiche Unternehmen und Selbständige und tausende von Arbeitsplätzen sind in Gefahr. Auch wir als Gemeinde stehen finanziell vor einer großen Herausforderung.
Deshalb bitte ich Sie in dieser schwierigen Zeit um Ihre Mithilfe:
Stärken Sie unsere Wirtschaft vor Ort:
Kaufen Sie in den Läden in Schollbrunn ein und nutzen Sie den Lieferservice des Dorfladens.
Die Gastronomie in Schollbrunn und der Kartause Grünau bietet eine Speisekarte im Abholservice an.
Bitte helfen Sie mit, die regionalen Unternehmen und Arbeitsplätze zu erhalten!
Lassen Sie uns diese Krise gemeinsam bewältigen – und bleiben Sie gesund.

Ihre

Thea Kohlroß
Bürgermeisterin

Kategorien: Aktuelles